Abperlverhalten Keramik versiegelte Fahrzeuge

Hier noch mal ein Beispiel, wie das Wasser (Bsp. Regen oder Hochdruckwäsche) schön vom Fahrzeug abperlt. Ebenso haftet auch der Schmutz nicht mehr so intensiv, wie ohne Versiegelung. Das macht die Autowäsche wesentlich bequemer und zügiger und schont den Lack vor weiteren Lackdefekten.

Scheibenversiegelung

Es regnet wie verrückt und es ist kaum was zu sehen, trotz Scheibenwischer?

Dann lassen wir doch die Scheibenwischer ganz weg

Mit einer Versiegelung der Scheiben ist das möglich.


Schritt für Schritt

Hier ein Beispiel, was denn so alles machbar ist mit verschiedenen Vorgängen- Links und Mitte sind unbearbeitet, mit typischem, verblasstem Rot inkl. Kratzer. Bei der linken, glänzenden Fläche wurden Kratzer beseitigt und Hochglanz poliert. Bei der rechten, glänzenden Fläche wurden ebenso Kratzer beseitigt, Hochglanz poliert und im Anschluss 3 Schichten Keramik versiegelt. Hier besteht ein Langzeitschutz von 2-3 Jahren. Letzlich natürlich auch ein Wassertest. Hier erkennt man den Unterschied des Perlverhaltens von unbehandelten bis behandelten Flächen.

Dampfreinigung bei hartnäckiger Verschmutzung

Diese Fläche wurde unzählige Male mit bestimmten, aggressiven Mitteln UND mithilfe eines Hochdruckreinigers gereinigt, hat jedoch nie auch nur ansatzweise das erreicht, was die Dampfreinigung fast mühelos und chemiefrei geschafft hat. Weitere Videos zum Thema Dampfreinigung werden folgen ;-)

 

 

 

 


Aus alt mach neu

Matter Lack, wie man es von roten Fahrzeugen kennt sieht meist aus, als wäre da nichts mehr zu retten. FALSCH !!!

 

Es gibt fast nichts, was nicht möglich ist :-)

 

In diesem Video wird der matte Lack wieder auf Hochglanz gebracht.

Hochglanz polieren

Zuvor wurden hier mit einer groben Politur und sämtliche Lackdefekte wie feine Mikrokratzer beseitigt. Anschließend wurden Hologramme entfernt und die Türe auf Hochglanz poliert.


Kratzerentfernung

Es gibt Kratzer, die mit einer einfachen, maschinellen Politur nicht entfernbar sind.

Das ist jedoch noch lange kein Grund, viel Geld beim Lackierer liegen zu lassen.

Kratzer bis zu einer gewissen Tiefe lassen sich trotzdem ganz oder teilweise entfernen, indem die Schadstelle zuvor angeschliffen wird.

Dieser Vorgang ist nur für geübte Leute vom Fach zu empfehlen, da der Lack auch schnell durchgeschliffen sein kann, wenn man kein Gefühl dafür hat.